Nagelpilz-Hilfe.com

Nagelpilz Medikamente

Sobald der Verdacht einer Nagelpilzerkrankung vorliegt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Hautärzte sind in der Regel auf die Behandlung von Nagelpilzerkrankungen spezialisiert. Nur durch eine ärztliche Untersuchung kann genau der Pilz bestimmt werden und anhand dieser Bestimmung kann der Nagepilz Medikamentös behandelt werden. Für die Behandlung von Nagelpilz gibt es Lacke, Salben und Tabletten. Lacke sowie Salben gibt es auch in Apotheken rezeptfrei, allerdings wird von einer Selbstbehandlung abgeraten. Bei der Behandlung mit Antipilz-Lacken wird der Pilz direkt am Nagel und im Nagelbett bekämpft, die Tabletten wirken von innen durch die Blutbahn gegen die Pilzerkrankung. Bei einem schweren Befall von Nagepilz ist die Kombination von Lacken und Tabletten meistens unumgänglich. Die Tabletten müssen meistens ein paar Wochen bis zu einigen Monaten eingenommen werden um eine vollständige Heilung zu erreichen. Bei den Lacken hängt die Dauer von der vollständigen Sanierung der Nägel ab, dies kann sich auch bis zu einem Jahr oder länger hinziehen. Eine Nagelpilzbehandlung fordert von den Patienten sehr viel Geduld, denn sehr oft zieht sich die Behandlung hin bzw. sie ist auch vom Nagelwuchs abhängig. Wichtig ist, dass die Medikamente regelmäßig angewendet werden, denn nur durch die regelmäßige Anwendung kann eine vollständige Heilung erreicht werden. Neben der Einnahme der Medikamente ist auch die Einhaltung von Hygienevorschriften sehr wichtig. In der Behandlungszeit muss darauf geachtet werden, dass es nicht zu einer Neuansteckung kommt.

Eine Nichtbehandlung von einer Nagepilzerkrankung mit entsprechenden Medikamenten führt zum Teil zu einer vollständigen Zerstörung der Nagelplatte. Diese Zerstörung verursacht zum Teil starke Schmerzen und auch Bakterien können somit viel leichter eindringen.

Hier eine Auswahl von Medikamenten gegen Nagelpilz:


Sie haben keine Apotheke in Ihrer Nähe? Bei shop-apotheke können Sie Nagelpilz Medikamente bequem online bestellen.